Autogasfahrer.ch

Autogas in der Schweiz

Koreanischer Automobilhersteller setzen wieder verstärkt auf Autogas

Wiederbelebung der Modellpalette bei Hyundai und KIA

Hyundai und KIA werden nach der Umstellung auf die neue verbindliche Abgasnorm 5 ihr Ausbauprogramm in Deutschland weiterführen. Insgesamt 39 Fahrzeuge von KIA, vom Picanto bis hin zum Sorento und 31 Fahrzeuge des koreanischen Herstellers Hyundai werden künftig weiter mit Autogasanlagen in Erstausrüsterqualität bestückt.

Gegenüber früheren Offerten des Herstellers hat sich aber vieles geändert: So werden künftig die Gasanlagen in das Garantieangebot entsprechend integriert, selbst mit Autogas beinhaltet das Hyundai-Package eine fünfjährige Garantie die die Gasanlage und mögliche Motorfolgschäden mit umfasst. KIA setzt noch eins drauf und gewährt seine Kunden eine siebenjährige Grantie. Selbstverständlich sind darin ebenfalls die Gasanlage sowie gasbedingte Folgeschäden enthalten. Weitere Vorteile: Die Inspektionsintervalle der Gasanlage wurden denen des Fahrzeugs angebasst, zusätzliche Werkstattbesuche sind also unnötig. Auch die zwischenzeitlich einmal eingeführte Regelung das bei Gasfahrzeugen von KIA alle 15.000 Kilometer das Ventilspiel überprüft werden muss, was für den Kunden immerhin einen finanziellen Mehraufwand von gut 100 bis 150 Euro sowie einen zusätzlichen Werkstattaufenthalt bedeutete, ist mittlerweile vom Tisch.

Möglich machten dies im Wesentlichen die neuen Additvierungssysteme, die in den vorkonfektionierten Umrüstkits enthalten sind, und bei der Umrüstung verbaut werden, um in den Genuss von Grantie und Kulanz zu gelangen. Dabei setzt man bei KIA und teilweise auch bei Hyundai auf eine Zugabe von Additiven mit dem System P 1000, bei Hyundai findet auch, je nach Typ der Gasanlage, Kit G 2000 Verwendung. Beim Einbau der Gasanlage geht man aber getrennte Wege. Gemeinsam haben beide Hersteller, Hyundai sowie KIA, das die Gaskits in sogenannten Umrüszentren verbaut werden. Deshalb kann man auch von einer Werkslösung sprechen.

Die Umrüstung wird gleich in den Fahrzeugpapieren eingetragen. KIA verbaut Gasanlagen von Lovato, bei Hyundai kommen Gasanlagen von Lovato sowie Gasanlagen von BRC zum Einsatz. Dass der Trend zum Autogas bei beiden ungebrochen anhält, zeigen die guten Verkaufszahlen des Hyundai i30 sowie des ix 35 Autogasnachrüstungen in Erstausrüsterqualität anzubieten, hat sich bei KIA und Hyundai als bewährt.

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017 by: Autogasfahrer.ch • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.

Besucherzaehler